Kultur

Kultur

Kultur
50-50

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN verstehen Kultur als Daseinsvorsorge für Stadt und Land. Kultur ist ein identitätsstiftendes Merkmal für Menschen in unserem Land. Gute Kulturpolitik leistet zudem einen wichtigen Beitrag für ein strahlendes Image unseres Landes in der Welt. Kultur übernimmt aber auch Bildungsaufgaben und stellt darüber hinaus einen bedeutsamen Wirtschaftsfaktor dar. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN räumen daher der Kulturpolitik einen hohen Stellenwert ein. Es gilt, die Kulturpotenziale Sachsen-Anhalts zu erkennen und zu aktivieren, die vielfältigen Formen und Angeboten von Kultur weiterzuentwickeln und das reichhaltige historisch-kulturelle Erbe zu schützen.

Sichere Finanzierung von Kultur

Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass die Frage der Finanzierung von Kultur auf eine sichere Grundlage gestellt wird. Die Erfahrungen der letzten Jahre zeigen, dass der Erhalt von kultureller Infrastruktur nicht gelingen kann, wenn die Fördermittel weiter reduziert werden. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN setzen sich dafür ein, dass die Verantwortung für die kulturelle Infrastruktur auf breite Schulter verteilt wird. Deshalb favorisieren BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ein Kulturraumgesetz nach sächsischem Vorbild und haben dem Kulturkonvent die Finanzierungsfrage als eigenständige Aufgabe mit auf den Weg gegeben. 

Lebendige Bürgerkultur

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN wollen eine lebendige Bürgerkultur voranbringen, die die institutionalisierte Kultur ergänzt und die alle Menschen einbezieht. Dies setzt voraus, dass kulturelle Angebote für alle Bürgerinnen und Bürger bezahlbar und erreichbar bleiben, dies gilt für den städtischen und den ländlichen Raum. Der demographische Wandel darf nicht zur Konzentration von Kultur in den Städten führen. Kulturelle Angebote müssen auch im ländlichen Raum erhalten bleiben.

Förderung der Kultur- und Kreativwirtschaft

Kultur- und Kreativwirtschaft sind schon heute ein wichtiger Wirtschafts- und Standortfaktor in Sachsen-Anhalt. Vor diesem Hintergrund wollen wir die gewachsenen Strukturen und Potenziale unter Einbeziehung der Kulturschaffenden gezielt fördern. So entstehen neue Arbeitsplätze. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN stehen für die gleichberechtigte Förderung von unterschiedlichen Kulturformen und unterschiedlichen Kulturinteressen. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN wollen die Entstehung kulturfreier Zonen verhindern.

Pressemitteilungen

Neues Europäisches Bauhaus muss mit Leben gefüllt werden
10.06.2021
Cornelia Lüddemann, geschäftsführende Vorsitzende der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, fordert, dass die Initiative der Landesregierung zum Neuen Europäischen Bauhaus zügig konkretisiert wird. Lüddemann bezieht sich auf die Antwort der… 
Themengebiete:
Kulturförderung zur staatlichen Pflichtaufgabe machen
04.06.2021
Cornelia Lüddemann, Vorsitzende der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, fordert anlässlich der heutigen Demonstration der Kulturschaffende in Halle (Saale), dass die Kulturförderung Pflichtaufgabe für das Land und seine Kommunen werden… 
Themengebiete:
Todesstoß für das Impuls-Festival ist inakzeptabel
17.04.2021
Das Impuls-Festival für Neue Musik erhält in diesem Jahr keine Landesförderung. Diese Entscheidung kritisiert die Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen scharf. „Das Impuls-Festival ist international anerkannt und erfolgreich. Wie ich jetzt… 
Themengebiete:
Abgeordnete spenden Diäterhöhung für den Kulturbereich
10.03.2021
Die Abgeordneten der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen haben in der gestrigen Fraktionssitzung beschlossen, dass sie die diesjährige mutmaßliche Diäterhöhung spenden werden. Die Spenden sollen dem Kulturbereich zugutekommen. „Der… 
Themengebiete:
Gezielt einzelne Kulturbranchen mit Landesprogramm unterstützen
19.11.2020
Die Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen fordert einen Plan für einen Neustart der Kultur- und Veranstaltungsbranche. Das machte sie im Rahmen der Regierungserklärung von Kulturminister Rainer Robra in der heutigen Landtagssitzung. „Es… 
Themengebiete:
„Kultur ans Netz“ im Endspurt!
25.08.2020
Nach der heutigen ersten Beratung nach der Sommerpause mit dem Ministerium für Kultur rufen die Sprecher von CDU, SPD und Bündnis 90/Die Grünen, Angela Gorr, Prof. Dr. Angela Kolb-Janssen und Wolfgang Aldag, der gemeinsamen AG Bildung und… 
Themengebiete:

Ihr Abgeordneter

Wolfgang Aldag
Wolfgang Aldag
Sprecher für Klima-, Natur- und Umweltschutz, Bildung sowie Kultur

0391 560 4023
Themengebiete:

Fachreferent

Dr. Jan Heider
Dr. Jan Heider
Dr. Jan Heider
Referent für Soziales, Arbeit, Integration, Mobilität, Landesentwicklung und Bau
0391 560 4016

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.