26.01.2024

Perspektiven für Bibliotheken schaffen

Mit einem Antrag in der heutigen Landtagssitzung wollen wir Bibliotheken für die Zukunft Sicherheit geben. Dafür soll der 30 Jahre alte Bibliotheksentwicklungsplan erneuert werden.

„Über 50 Bibliotheken wurden in Sachsen-Anhalt in den letzten drei Jahren geschlossen. Sie haben finanzielle Schwierigkeiten, weil die Kommunen als Träger sparen müssen und Bibliotheken keine Pflichtaufgaben sind. Personal wird gekürzt, Öffnungszeiten verringert. Dabei machen sie mehr als bloß Bücher zu verleihen. Sie sind ein Ort für Gemeinschaft und Zusammenkommen, bieten Raum für Diskussionen und Veranstaltungen. Wir wollen Perspektiven für die Bibliotheken schaffen, dafür muss der Bibliotheksentwicklungsplan neu ausgeschrieben werden“, sagt Wolfgang Aldag, Sprecher für Kultur der grünen Landtagsfraktion.

„Mit einem Bibliotheksentwicklungsplan können Maßstäbe und Standards herausgearbeitet werden, wie Bibliotheken betrieben werden können und sollen. Perspektiven werden erarbeitet, wie Bibliotheken insbesondere in den ländlichen Räumen erhalten bleiben können. Mit dem Entwicklungsplan kann dann das Landesbibliothekgesetz aktualisiert werden.“ Ein wichtiger Aspekt sind die Öffnungszeiten von Bibliotheken. „Viele Bibliotheken wünschen sich, sonntags öffnen zu können und dafür an einem anderen Tag in der Woche einen Ruhetag einzulegen. Es ist sinnvoll, weil an diesem Tag viele Menschen Zeit haben, um zur Bibliothek zu gehen.“

Aldag begrüßte, dass die Koalitionsfraktionen nach dem Antrag der grünen Landtagsfraktion sich für ein neues Bibliotheksentwicklungsplan ebenfalls einsetzen. „Wir sind aber skeptisch bei dem vorgeschlagenen Verfahren. Mit der Prüfung durch die Landesregierung befürchten wir, dass viel Zeit verloren wird.“

Yves Rackwitz

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit