22.06.2022

Mehr Windenergie auf der gleichen Fläche ermöglichen

Die Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen will mit einer Änderung der Landesbauordnung mehr Windräder auf der gleichen Fläche ermöglichen

„Bisher gilt durch die Landesbauordnung in Sachsen-Anhalt ein Abstand von 1 H, das heißt, der Abstand zwischen den einzelnen Windrädern muss der Höhe eines Windrads entsprechen. Dank des technischen Fortschritts ist dieser Abstand nicht mehr notwendig und wurde bereits in vielen Bundesländer verringert. Wir wollen, dass der Abstand auf 0,25 H, also ein Viertel der Höhe eines Windrads, reduziert wird“, sagt Cornelia Lüddemann, Vorsitzende der grünen Landtagsfraktion.

Lüddemann betonte, dass es um den Abstand zwischen den Windrädern selbst geht. Die Regelungen zum Abstand zu Wohnhäusern bleiben unverändert. „Mit der Änderung werden mehr Windräder auf der gleichen Fläche ermöglicht. Damit kann mehr Strom produziert werden, der Ertrag pro Fläche steigt deutlich“, erklärt Lüddemann.

„Wir brauchen dringend mehr Erneuerbare Energien. Sie sind ein zentraler wirtschaftlicher Standortfaktor und Voraussetzung für grünen Wasserstoff. Sie machen uns unabhängiger von fossilen Energien und damit auch von diktatorischen Regimes, und sie schützen das Klima.“

Yves Rackwitz

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit