27.04.2023

Mehr Hebammenkreißsäle in Krankenhäusern ermöglichen

Wir fordern, dass weitere Hebammenkreißsäle in Krankenhäuser in Sachsen-Anhalt eingeführt werden. 

„Die Hebammenkreißsäle, die unter unserer Regierungsbeteiligung in der letzten Legislatur eingeführt wurden, sind ein Erfolgsprojekt. Hebammen sind dort verantwortlich und kümmern sich eigenständig um die Gebärenden. Bisher gibt es fünf Hebammenkreißsäle in Sachsen-Anhalt. Wir wollen, dass weitere eingeführt werden“, fordert Susan Sziborra-Seidlitz, gesundheitspolitische Sprecherin der grünen Landtagsfraktion.

„Für die werdenden Mütter ist ein solches Geburtshaus im Krankenhaus durchweg positiv. Für die Hebammen ist es ein attraktiver Arbeitsort. Dort ist das interprofessionelle Arbeiten auf Augenhöhe selbstverständlich. Dieses Projekt macht den Beruf attraktiv und hilft gegen den Hebammenmangel. Es gehört deshalb ausgebaut. Dafür muss die Landesregierung den Mehrbedarf an Studienplätzen prüfen und entsprechend finanzieren. Genau das ist der Weg, den das Land gehen kann, um dem Fachkräftemangel in der Geburtshilfe entgegenzuwirken und damit Kreißsäle im Land nicht mehr schließen müssen.“

Yves Rackwitz

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit