25.10.2022

Häufung von Bränden an der Harzer Schmalspurbahn bestätigt

Die Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage „Brandgeschehen im Harz“ von Cornelia Lüddemann bestätigt, dass Brände im Nationalpark, die besonders oft diesen Sommer auftraten, vor allem an der Strecke der Harzer Schmalspurbahn entstanden sind. 

Die Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage „Brandgeschehen im Harz“ von Cornelia Lüddemann bestätigt, dass Brände im Nationalpark, die besonders oft diesen Sommer auftraten, vor allem an der Strecke der Harzer Schmalspurbahn entstanden sind. „Nun ist es für alle öffentlich und einsehbar, es gibt eine deutliche Häufung von Bränden entlang der Strecke der Harzer Schmalspurbahn. Das macht alle Anstrengungen umso dringlicher, hier vorbeugenden Brandschutz zu betreiben“, sagt Cornelia Lüddemann, Fraktionsvorsitzende der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen. Die beiliegende Übersichtskarte zeigt sehr eindrücklich die Brandereignisse von 1994 bis 2022 im Nationalpark Harz.

„Im Weiteren ist festzustellen“, so Lüddemann, „dass die Zahlen des Nationalparks zu den Flächengrößen der aktuellen Brandereignissen bestätigt wurden. Ich hoffe, dass das zur Versachlichung der Debatte beiträgt. Insbesondere der Landkreis sollte sich auf seine Rolle als Erstzuständiger für die Brandbekämpfung besinnen, wie die Landesregierung auch zurecht anmerkt“, so Lüddemann.

„Die Suche nach neuen technologischen Lösungen, um die Schmalspurbahn mit alternativen Antrieben zu betreiben, ist ein wichtiger Schritt zur Brandbekämpfung“, begrüßt Lüddemann.

Yves Rackwitz

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit