Neues Europäisches Bauhaus muss mit Leben gefüllt werden

10.06.2021

Foto: pixel2013/pixabay.com

Cornelia Lüddemann, geschäftsführende Vorsitzende der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, fordert, dass die Initiative der Landesregierung zum Neuen Europäischen Bauhaus zügig konkretisiert wird. Lüddemann bezieht sich auf die Antwort der Landesregierung auf ihre Kleine Anfrage.  „Die Grundausrichtung der Initiative ist durchaus richtig, wenn sie auch im Vergleich etwa mit Thüringen in Sachsen-Anhalt sehr spät kam. Die Landesregierung darf jetzt aber nicht bei den Überschriften stehen bleiben. Das Neue Europäische Bauhaus kann nur funktionieren, wenn die Initiative konkretisiert und mit Leben gefüllt wird. Besonders der Fokus auf die Kreislaufwirtschaft wird eine wichtige Rolle dabei spielen, ob die ökologische Transformation Sachsen-Anhalts gelingt und so die Jobs von morgen gesichert werden“, sagt Lüddemann.

„Das Projekt hat die Chance die Stärken des historischen Bauhauses, die Innovationskraft und den emanzipatorischen Aufbruch mit neuen nachhaltigen Ideen und Technologien zu verknüpfen. Man wird sehen, ob es die Landesregierung ernst meint und die Chance für Sachsen-Anhalt als Bauhaus-Land nutzt. Wichtig ist jetzt vor allem, die Menschen in die Entwicklung und Umsetzung der Ideen einzubeziehen“, bilanziert Lüddemann.

Die Kleine Anfrage mit den Antworten der Landesregierung finden Sie hier.

Ansprechpartnerin