Landesentwicklungsplan in seiner Gesamtheit modernisieren

19.04.2021

Die Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen spricht sich für eine umfassende Änderung des Landesentwicklungsplanes aus, die allerdings erst in der nächsten Legislatur machbar ist. „Der Landesentwicklungsplan ist eines der grundlegendsten Dokumente für die Entwicklung von Sachsen-Anhalt. Es ist unstrittig, dass wir ihn modernisieren müssen. Aber zum einen wurde im jetzigen Koalitionsvertrag nichts dazu verankert. Zum anderen muss er in seiner Gesamtheit modernisiert werden. Das darf keinesfalls zerstückelt oder in Eile abgearbeitet werden. Wir haben großen Respekt vor der Aufgabe, die wir zu einem Kernprojekt der neuen Legislaturperiode machen werden“, erklärt Cornelia Lüddemann, Vorsitzende der grünen Landtagsfraktion.

„Selbstverständlich ist Strukturwandel eines der wichtigsten Themen für die Zukunftsentwicklung unseres Landes. Im nächsten Landesentwicklungsplan muss die nachhaltige Transformation des Landes verankert werden. Zentral beim Thema Strukturwandel ist unter anderem, dass die Vorranggebiete für Kohleabbau gestrichen werden. Wir halten es für seriös, alle Zielstellungen gemeinsam zu diskutieren. Bei dem Landesentwicklungsplan muss Genauigkeit vor Schnelligkeit gelten. Einen Antrag in der letzten regulären Landtagssitzung hätte keinen Sinn mehr gemacht, es wäre purer Aktionismus ohne tatsächliche Wirkung gewesen.“ 

Ansprechpartnerin

Mathilde Lemesle
Mathilde Lemesle
Mathilde Lemesle
Referentin für Pressearbeit und politische Kommunikation
0391 560 4008