Polizei muss mit Entwicklung der Kriminalität Schritt halten

15.03.2021
© TechLine / pixabay.com

„Die polizeiliche Kriminalitätsstatistik zeigt deutlich, dass sich die Kriminalitätsformen in einem ständigen Wandel befinden. Dies wird insbesondere am Anstieg der Kriminalität im Internet deutlich. Hier darf die Polizei unseres Landes nicht ins Hintertreffen geraten. Unsere Fraktion wird sich daher weiter für eine personell und technisch gut ausgestattete Landespolizei einsetzen“, sagt Sebastian Striegel, innenpolitischer Sprecher der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen. 

„Auf unsere Initiative hin wurde in dieser Legislaturperiode eine Trendwende eingeleitet. Nach Jahren des Personalabbaus werden in Kürze mehr Polizistinnen und Polizisten im Einsatz sein als zum Beginn der Legislaturperiode in Sachsen-Anhalt. Die Gewinnung und Ausbildung von Personal bis zu der Zielzahl von 7.000 Beamtinnen und Beamten muss weitergehen.

Zugleich ist die Kriminalpolizei und die Polizeiverwaltung in den kommenden Jahren zu stärken. Sachsen-Anhalt verliert aktuell durch Altersabgänge sehr viele erfahrene Kriminalisten. Die Kriminalpolizei muss deshalb im besonderen Fokus des Personalaufbaus der nächsten Wahlperiode stehen. Die Polizeiverwaltung muss so verstärkt werden, dass Polizistinnen und Polizisten von administrativen Aufgaben entlastet werden.

Die technische Ausstattung, insbesondere zur rechtssicheren Dokumentation von Internetkriminalität, muss ausgebaut werden, um mit der Kriminalitätsentwicklung Schritt halten zu können,“ so Striegel.

Ansprechpartnerin

Mathilde Lemesle
Mathilde Lemesle
Mathilde Lemesle
Referentin für Pressearbeit und politische Kommunikation
0391 560 4008