Landtag hat sich für die Auskofferung ausgesprochen

25.06.2020

Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt

Die Giftschlammgrube Brüchau war heute Thema im Wirtschaftsausschuss. Darin wurde über die nächsten Schritte für die abschließende Stilllegung diskutiert. Olaf Meister, wirtschaftspolitischer Sprecher der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, sagt dazu: „Die zuständigen Behörden haben ihre fachliche Einschätzung vorgetragen. Für meine Fraktion haben meine Kollegin Dorothea Frederking und ich auch sehr deutlich gemacht, dass wir eine Umsetzung des Landtagsbeschlusses erwarten. Hier geht es darum, dass unverzüglich die Auskofferung und der Abtransport des Grubeninhaltes konkret und detailliert beplant werden. Der Landtag hat sich in seinem Beschluss vom 12. Juni 2020 für eine Auskofferung ausgesprochen.  Die Menschen in Sachsen-Anhalt haben das Recht, in einer sauberen Umwelt zu leben. Gefahren von Altlasten müssen abgewendet werden. Daher braucht es unbedingt einen konkreten Plan, wo das giftige Zeug hinkommt und wie die Auskofferung finanziert wird. Wir erwarten, dass die Landesregierung und das zuständige Wirtschaftsministerium die entsprechenden Schritte einleiten.“

Ansprechpartnerin

Mathilde Lemesle
Mathilde Lemesle
Mathilde Lemesle
Referentin für Pressearbeit und politische Kommunikation
0391 560 4008