Artenvielfalt retten, um Lebensgrundlage zu erhalten

30.01.2020

Der Landtag von Sachsen-Anhalt hat heute bekräftigt, die Biodiversität zu schützen und zu erhalten. Die Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen steht hinter diesem Ziel. Wolfgang Aldag, umweltpolitischer Sprecher, unterstrich die positiven Entwicklungen im Land seit drei Jahren. „Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie hat seit 2016 verstärkt zahlreiche Programme ins Leben gerufen: Das Artensofortprogramm, die Natura-2000-Verordnung, die Förderung des Ökolandbaus und das Klima- und Energiekonzept.“ In der Beschlussempfehlung wird außerdem der Ausweisung des Grünen Bandes als Nationaler Naturmonument als Beitrag zum Schutz der Biodiversität anerkannt.

„Die Blühstreifenfläche hat einen großen Zuwachs erfahren. Der Ökolandbau wächst stetig und hat bald den Bundesschnitt eingeholt. Die Landschaftspflegeverbände haben im Haushaltsentwurf eine Erhöhung bekommen. Das Umweltsofortprogramm hat 2017 zur Umsetzung von 137 Einzelprojekten geführt. Die Artensofortförderung hat nochmal 135 Projekte auf den Weg gebracht. Damit wurden wirkliche Sprünge in der Gewässerrenaturierung und der Landschaftspflege gemacht“, sagte Aldag.

Er appellierte an alle Abgeordneten, in ihren Wahlkreisen mit anzupacken, um die Artenvielfalt zu erhalten.

Ansprechpartnerin

Mathilde Lemesle
Mathilde Lemesle
Mathilde Lemesle
Referentin für Pressearbeit und politische Kommunikation
0391 560 4008