Angebliche Versetzung nach Veröffentlichung einer Studie: Minister Webel muss Stellung nehmen

05.11.2019

Laut einem Artikel der Mitteldeutschen Zeitung wurde ein Referatsleiter nach der Veröffentlichung einer Studie zur Notwendigkeit von Zuwanderung in Sachsen-Anhalt versetzt. „Sollten sich die Aussagen bestätigen, wäre das unfassbar und einer Demokratie unwürdig. Ich erwarte, dass Minister Thomas Webel dazu im Ausschuss für Landesentwicklung und Verkehr am kommenden Donnerstag Stellung nimmt“, fordert Cornelia Lüddemann, Vorsitzende der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen.

„Zuwanderung ist existentiell für unser Land. Die Studie untermauert einen längst bekannten Fakt. Wer dies leugnet, setzt die Zukunft Sachsen-Anhalts aufs Spiel“, macht Lüddemann klar. Die bündnisgrüne Landtagsfraktion hatte bereits beantragt, dass der Ausschuss für Landesentwicklung und Verkehr sich mit der bisher nicht veröffentlichten Studie in seiner Sitzung im Februar 2020 befasst.

Ansprechpartnerin

Mathilde Lemesle
Mathilde Lemesle
Mathilde Lemesle
Referentin für Pressearbeit und politische Kommunikation
0391 560 4008