Mobilitätswende mit Lastenrädern voranbringen

20.06.2019

Der Landtag hat auf Bestreben der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen beschlossen, Geld für ein Förderprogramm für Lastenräder im kommenden Haushalt einzustellen.  „Das Fahrrad ist tragende Säule einer zukunftsfesten Mobilität. Wir wollen den Radverkehr und insbesondere den Lastenradverkehr stärken. Denn es bedeutet: mehr Klimaschutz, weniger Staus und parkende Autos, saubere Luft sowie weniger Lärm“, sagt Cornelia Lüddemann, Vorsitzende der bündnisgrünen Landtagsfraktion.

In dem Doppelhaushalt 2020/2021 sollen 300.000 Euro eingestellt werden. Der Kauf eines Lastenrades soll bis zu 50 Prozent des Preises bis maximal 1.500 Euro gefördert werden. Das Förderprogramm wird so wenige Vorgaben wie möglich machen, um möglichst viele Menschen anzusprechen. „Das Lastenrad eignet sich für Transporte im Privatbereich ebenso wie in der Kurier-Express-Paket Logistik, bis hin zu Einsatzmöglichkeiten mit einem Transportgewicht von bis zu 300 Kilo.“

Ansprechpartnerin

Mathilde Lemesle
Mathilde Lemesle
Mathilde Lemesle
Referentin für Pressearbeit und politische Kommunikation
0391 560 4008