Volksinitiative macht Druck – und das ist gut so!

16.11.2017

Nachdem die Volksinitiative „Den Mangel beenden – unseren Kindern Zukunft geben!“ in der letzten Landtagssitzung ihr Anliegen vorgetragen hat, erfolgte heute die Anhörung im Petitionsausschuss. Für den bildungspolitischen Sprecher der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Wolfgang Aldag, ist es wichtig, über notwendige Maßnahmen zu diskutieren. „Wir müssen sowohl klären, was kurzfristig möglich ist, um den akuten Lehrermangel zu beheben. Aber wir müssen jetzt auch an die Zukunft denken, denn eine solche Situation darf sich nicht wiederholen.“

 

Es müssen sämtliche Möglichkeiten ausgeschöpft werden, um Lehrerinnen und Lehrer zu gewinnen. „Wir sollten die Ausschreibungen weiter öffnen. Die Kriterien für die Besetzung von Stellen sollten an die derzeitigen Anforderungen angepasst werden. Es kann nicht sein, dass der Bildungsausschuss Briefe von ausgebildeten Gymnasial-Lehrerinnen und Lehrern erhält, die trotz derzeitiger Situation eine Absage wegen ,Nichterfüllung fachlicher Voraussetzungen‘ für das Grundschulamt erhalten. Hier muss endlich eine deutliche Verbesserung der Situation erreicht werden. Außerdem muss der Bildungsminister sicherstellen, dass die Zahl der pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mindestens auf dem derzeitigen Stand zu halten ist“, betont Aldag.

Ansprechpartnerin