Statements der kinder- und jugendpolitischen Sprecherin, Cornelia Lüddemann, und der bildungspolitischen Sprecherin der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Dr. Claudia Dalbert, zum Weltkindertag am 20. September 2013:

 

Cornelia Lüddemann:

„Das Motto des diesjährigen Weltkindertages ,Chancen für Kinder‘ muss für Sachsen-Anhalt weit stärker als bisher der Anspruch sein. Noch immer haben wir bundesweit eine der höchsten Quote an Schulabbrecherinnen und Schulabbrechern, noch immer haben wir in Sachsen-Anhalt eine skandalös hohe Anzahl von Kindern, die in Armut leben.

Der ganzheitliche Bildungsbegriff von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN schließt eine stärkere Beteiligung der Kinder und Jugendlichen ein. Beteiligung in der Kita, in der Schule oder der Kommune schafft demokratische Kompetenzen wie argumentieren, Kompromisse finden und andere Perspektiven gelten lassen. Um Beteiligung zu stärken, haben wir einen Gesetzentwurf vorgelegt, der die aktive Einbeziehung von Kindern und Jugendlichen festschreibt. Kommunen müssten dann geeignete Beteiligungsverfahren entwickeln und Jugendgremien ermöglichen. So könnten sich Kinder und Jugendliche auf kommunaler Ebene direkt einbringen. Hilfe und Unterstützung würden sie dabei  von einem Kinder- und Jugendbeauftragten bekommen, die wir für jeden Landkreis fordern.“

 

Dr. Claudia Dalbert:

„Gleiche Bildungschancen schaffen wir vor allem durch den Ausbau von Ganztagsschulen, da bremst in diesem Land die CDU. Die Ganztagsschule ist das beste Mittel um den starken Zusammenhang von Elternhaus und Schulerfolg aufzubrechen und Bildungsgerechtigkeit schaffen.“

 

Hintergrund:

„Chancen für Kinder!“ – so lautet das diesjährige Motto von UNICEF und dem Deutschen Kinderhilfswerk zum Weltkindertag am 20. September. Damit möchten die Kinderrechtsorganisationen das Recht der Kinder auf gleiche Chancen im Bildungssystem in den Mittelpunkt stellen.

Weltkindertag
Newsletter abonnieren

Pressesprecher