50-50
Landwirtschaft

Landwirtschaft

Für mehr Informationen zum Thema "Glyphosat runter vom Acker." bitte auf das Bild klicken.

Ihre Abgeordnete

Dorothea Frederking
Dorothea Frederking
Sprecherin für Energie, Landwirtschaft, Tierschutz, Verbraucherschutz, Medien und Europa

0391 560 4021
Themengebiete:

Fachreferent

Emanuel Fischer
Emanuel Fischer
Emanuel Fischer
Referent für Energie, Umwelt, Klima und Landwirtschaft
0391 560 4021

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Der ländliche Raum steht vor großen strukturellen Herausforderungen. Schulen schließen. Arztpraxen machen zu. Es gibt weniger Arbeitsplätze und weniger Fachkräfte. Junge Leute wandern in die Städte ab.

Regionales Wirtschaften

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN setzen dem ein Konzept des Regionalen Wirtschaftens entgegen. So soll der ländliche Raum wieder attraktiver werden. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN wollen die lokal vorhandenen Ressourcen nutzen und die Rahmenbedingungen für die Landwirtschaft, das Handwerk und die Unternehmen verbessern. Regionales Wirtschaften führt vor allem zu einer höheren regionalen Wertschöpfung, einer besseren Transparenz für die Verbraucherinnen und Verbraucher und damit zu mehr Handlungsspielraum im ländlichen Raum.

Natürliche Ressourcen

In der Landwirtschaft sollen die natürlichen Ressourcen geschont werden. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN möchten keine Intensivtierhaltung und keine Gentechnik auf dem Acker.  Ziel ist es, eine ökologische Landbewirtschaftung ohne den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln und künstlichem Dünger zu etablieren. Die so erzeugten hochwertigen Naturprodukte und Nahrungsmittel sollen regional verarbeitet werden. So entstehen neue Arbeitsplätze auf dem Land.

Den ländlichen Raum gezielt stärken

Auch der naturverträgliche Tourismus kann weiter entwickelt werden. Dabei sind die Bekanntheit der geschichtlichen Orte sowie der geschichtliche und geistige Reichtum des Landes Sachsen-Anhalt herauszustellen. Die ländlichen Versorgungsstrukturen im Bereich Bildung, Gesundheit, Verkehr und Einzelhandel sind gezielt zu steuern und zu verbessern. Wir unterstützen die Einführung von Regionalsiegeln, die regionale Vermarktung und auch Dorfladeninitiativen.

Unsere Positionen als PDF

Pressemitteilungen

Es braucht klare Ansagen an die Fleischindustrie
09.07.2020
Auf Initiative der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen hat der Landtag heute über die Arbeitsbedingungen in der Fleischindustrie debattiert. „Unternehmen wie Tönnies reizen den Rechtsrahmen absolut aus und operieren immer gerade so im Feld… 
Themengebiete:
Leiden von Sauen in Kastenständen noch nicht beendet
03.07.2020
Sachsen-Anhalt hat heute der Novelle der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung im Bundesrat nicht zugestimmt. Grund ist, dass in der Übergangsfrist von acht Jahren bis zur Abschaffung der Kastenstandhaltung in Deckzentren ein ungehindertes… 
Themengebiete:
Schlachthöfen: Der Druck muss hochgehalten werden
01.07.2020
Der Sozialausschuss des Landtags hat sich heute auf Initiative der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen mit den Arbeitsbedingungen in den Schlachthöfen in Sachsen-Anhalt befasst. „Die seit langem bekannten Missstände in den Schlachtbetrieben… 
Themengebiete:
Perspektiven für Geflüchtete über die Erntesaison schaffen
01.05.2020
Die Bundesagentur für Arbeit hat den Weg frei gemacht, dass Geflüchtete mit Aufenthaltsgenehmigung, Aufenthaltsgestattung oder Duldung im Land leben, als Helferin und Helfer in der Landwirtschaft beschäftigt werden können. Sie erhalten dabei… 
Themengebiete:
Weidetierhaltung mit Kopfprämie stärken
25.10.2019
Der Landtag hat heute die Landesregierung unterstützt, den Druck auf Bundesebene für eine Weidetierprämie für Schafe und Ziegen aufrechtzuerhalten. „Wir brauchen Weidetiere, um unser Grünland zu erhalten.  
Themengebiete:
Landwirtschaft muss Gesellschaft als Verbündete sehen
22.10.2019
In Magdeburg demonstrieren Landwirtinnen und Landwirte, die sich von Politik und Gesellschaft gegängelt fühlen. „Durch viele Gespräche mit Landwirtinnen und Landwirten verstehe ich ihren Unmut. Häufig fühlen sie sich allein gelassen und… 
Themengebiete: