Proteste gegen Corona-Maßnahmen: Kleinbürgerlich, verschwörungsideologisch, verfassungsfeindlich?

Informationen zur Online-Veranstaltung

20. Januar 2022, 19:00 bis 20:30 Uhr
Stream auf Youtube und Facebook
Fragen können per Chat an die Teilnehmer*innen gestellt werden.
 

Auch in zahlreichen Orten Sachsen-Anhalts gehen Menschen gegen die staatlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie auf die Straße. Vermeintlich spontan, oft unangemeldet und ohne Rücksicht auf geltende rechtliche Beschränkungen.

Während einige ein breites gesellschaftliches Spektrum bei den Versammlungen zu erkennen meinen, weisen Beobachter*innen auf den oft von Rechtsextremen, Verschwörungsideologen und esoterisch geprägten Charakter der Demonstrationen hin.

Wie sind diese Proteste politisch einzuordnen? Was sind die ideologischen Gemeinsamkeiten und Ziele der Teilnehmer*innen? Und wie können gesellschaftliche und politische Gegenstrategien aussehen?

Mit der Bürgerrechtlerin und Publizistin Katharina Nocun, der Sozialpsychologin Pia Lamberty, die zu Verschwörungsideologien forscht, und mit David Begrich, Mitarbeiter der Arbeitsstelle Rechtsextremismus von Miteinander e.V. diskutiert Sebastian Striegel, Abgeordneter und innenpolitischer Sprecher der grünen Landtagsfraktion.

Ihr Abgeordneter

Sebastian Striegel
Sebastian Striegel
Sebastian Striegel
Parlamentarischer Geschäftsführer, Sprecher für Demokratie, Innen, Recht, Digitales Leben, Religion
0391 560 4004
Themengebiete: