Ziel Mobilitätswende! Womit anfangen?

 

Das Ziel der Mobilitätswende ist in aller Munde. Die Liste der Dinge, die dafür getan werden müssen, ist lang. Sie reicht von mehr E-Autos auf den Straßen, sicheren Radwegen, einer besseren Verknüpfung des Umweltverbundes, der Schaffung neuer On-Demand Angebote, einer smarten Verkehrsregulierung bis hin zu autofreien Innenstädten und ist damit noch lange nicht zu Ende. Auch in unserem Positionspapier haben wir zahlreiche Ideen für eine Mobilitätswende in Sachsen-Anhalt formuliert.

Jetzt stellt sich die Frage: Womit anfangen? Mit welchen Maßnahmen erzielt man den meisten Effekt im Sinne des Klimaschutzes und dem Ausbau der Mobilität der Menschen? Wo sind die knappen Ressourcen mit möglichst viel Outcome zu investieren? Rüsten wir zuerst die Busse des Bahn-Bus-Landesnetzes mit klimaneutralen Antriebstechnologien aus oder investieren wir in eine Taktverbesserung? Soll im nächsten Haushalt die Ladeinfrastruktur Priorität bekommen oder sind uns Radwege wichtiger?
Es gilt also die Zukunftsvision einer Mobilitätswende pragmatisch herunterzubrechen auf Prioritäten und abzuarbeitende Handlungsschritte. Wie dies am besten gelingen kann, wollen wir mit unseren Gästen und den Teilnehmer*innen diskutieren:

Mit dabei sind Vertreter*innen des Allgemeinen Deutschen Autoclubs (ADAC), des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) und des Verbandes der Deutschen Verkehrsunternehmen (VDV) sowie aus den Reihen der Wissenschaft Professor Zadek von der Universität Magdeburg.
Unser Positionspaper wird im Zuge der Anmeldung zur Veranstaltung digital übersandt.

Wir freuen uns über deine Teilnahme!

Informationen zum Webinar
Zeit: Donnerstag, 25. Februar 2021, 15:30 bis 17:00 Uhr
Hier gehts zur Webinar-Anmeldung

 

Ihre Abgeordnete

Cornelia Lüddemann
Cornelia Lüddemann
Fraktionsvorsitzende, Sprecherin für Mobilität, Landesentwicklung, Ländliche Räume
0391 560 4004
Themengebiete: