Öffentliche Mobilität auf dem Land: Lediglich ein Wunschtraum?

 

Um auf dem Land mobil zu sein, braucht es bisher für gewöhnlich einen privaten Wagen. Doch nicht alle können oder wollen Auto fahren – ganz abgesehen von den negativen Folgen für das Klima.

Daher gilt für uns als Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: Mobilität ist Teil der Daseinsvorsorge. Daraus leitet sich eine Mobilitätsgarantie ab, die auch ohne eigenes Auto zu gewährleisten ist. Aber wie? Sicher braucht es mehr ÖPNV und Radwege als bisher. Aber es braucht auch neue Ansätze: On-Demand Angebote, E-Lastenräder und eine neue rechtliche Definition von ÖPNV, um neue Nutzergruppen zu erschließen und die letzte Meile besser abzudecken. Wir wollen mit Ihnen diskutieren, welche Weichen müssen dafür gestellt werden.

Denn für uns ist klar: Ländliche Regionen sind das Herz von Sachsen-Anhalt. Mit unserem Kongress „#LANDleben – Dorf’s ein bisschen mehr sein?“ wollen wir erörtern, wie es dem Patienten, den ländlichen Regionen in Sachsen-Anhalt, geht. Wie wirkt sich der demographische Wandel auf die Dörfer aus? Was bedeutet das für die Infrastruktur vor Ort?
Um diesen und anderen Fragen auf den Grund zu gehen, nehmen Prof. Philipp Oswalt von der Universität Kassel, Prof. Dr. Heinrich Kill von der FH Erfurt, Vertreterinnen und Vertreter der kommunalen Spitzenverbänden und der Nahverkehrsgesellschaft Sachsen-Anhalt am Workshop zur öffentlichen Mobilität auf dem Land teil.
Darüber hinaus wollen wir in vier weiteren thematischen Workshops mit Ihnen diskutieren, welche Mittel der Revitalisierung wir brauchen, damit das Herz von Sachsen-Anhalt in einem gesunden Rhythmus schlagen kann.

Da wir keine Ferndiagnosen stellen möchten, werden unsere Abgeordneten zwischen März und Mai verstärkt vor Ort sein. Anschließend legen wir einen ersten Konzeptvorschlag vor, um die ländlichen Regionen nachhaltig zu stärken. Dieser wird online einsehbar sein und alle Bürgerinnen und Bürger erhalten die Möglichkeit, digital ihre Ideen einzubringen.

Wir freuen uns, Sie beim Auftakt von „#LANDleben – Dorf’s ein bisschen mehr sein“ begrüßen zu können.

 

 

Informationen zu Panel I: Öffentliche Mobilität auf dem Land: Lediglich ein Wunschtraum?

Zeit: 13:00 - 15:00 Uhr
Ort: Landtag, Raum N.N.
Moderiert wird das Panel von Cornelia Lüddemann.

Zur besseren Planung wird um Anmeldung an landleben@gruene-fraktion-sachsen-anhalt.de gebeten.

 

Ihre Abgeordnete